Umzug der Praxis Dr. Theiß ins Kreiskrankenhaus

Die im Jahr 2020 übernommene Praxis für Chirurgie, Orthopädie & Unfallchirurgie Dr. med. Rolf Theiß zieht zum 21.2.2022 vom Fruchtmarkt in die Räumlichkeiten des MVZ im Erdgeschoss des Kreiskrankenhauses Saarburg. Aus organisatorischen Gründen ist die Praxis daher am 17. und 18.2.22 geschlossen. „Mit dem Umzug der Praxis Theiß in die neuen Räumlichkeiten des MVZ im Erdgeschoss des Kreiskrankenhauses können wir räumliche, fachliche und personelle Ressourcen bündeln und unser intersektorales Angebot direkt am Kreiskrankenhaus ausweiten. Durch die Etablierung eines ambulantem und stationärem Versorgungsangebotes kann auch das MVZ als Versorgungsbaustein für die Menschen in der Region gesichert werden. Dies passt auch sehr gut in die Zielsetzungen des Modellprojektes ZUG* des Landes Rheinland-Pfalz“, so Matthias Gehlen, Verwaltungsdirektor des Kreiskrankenhauses und Geschäftsführer der MVZ Konz GmbH.

Das MVZ ist als kompetenter, ambulanter Dienstleister des Kreiskrankenhauses Saarburg an den Standorten Konz und Saarburg im Fachbereich Chirurgie und Orthopädie tätig. Seit Oktober 2014 betreibt das Kreiskrankenhaus Saarburg das Medizinische Versorgungszentrum in Konz mit den seit Jahren etablierten Praxen für Orthopädie Dr. Breit / Dr. Schwindling und Allgemein- und Unfallchirurgie / Proktologie Dr. Schauer / Herr Heck. Im Kreiskrankenhaus Saarburg befinden sich die Zweigpraxen Orthopädie, Unfall- und Handchirurgie, Herr Dr. med. Poss / Herr Pohl, Allgemein- und Viszeralchirurgie Herr Dr. El Odeh und Schmerztherapie /konservative Orthopädie Herr Ritzer. Angeboten wird hier ein vollumfängliches, ambulantes Angebot in den Fachbereichen Chirurgie und Orthopädie, Handchirurgie, Arbeitsunfälle, D-Arzt-Praxis.

*Mit dem Modellprojekt ZUG soll das Kreiskrankenhaus Saarburg in den nächsten Jahren zu einem modernen und noch besser vernetztem Gesundheitscampus werden. Tageskliniken, Ambulanzen, Beratungszentrum, Fachartzentrum und ein neuer Bettentrakt werden entstehen und das Krankenhaus so medizinisch und wirtschaftlich in eine gesicherte Zukunft führen. 
Hierzu ist man auch im MVZ aktuell in der Ausarbeitung strategischer Ziele, die auch die bevorstehenden altersbedingten Nachbesetzungen bei den angestellten Fachärzten bereits frühzeitig im Blick halten. So soll eine regionale, bürgernahe und fachärztliche Versorgung und Notfallbehandlung der Menschen dauerhaft gesichert werden.

 

Weitere Informationen zum MVZ Konz finden Sie hier.