Neuer Chefarzt der Psychosomatik, Psychiatrie und Psychotherapie

Seit Ende Februar ist Thomas Hudson neuer Chefarzt der Abteilung für Psychosomatik, Psychiatrie und Psychotherapie. Er löst im Zuge des Ausbaues der psychiatrischen und psychosomatischen Hauptfachabteilung Herrn Dr. Stefan Burg als internistischen Chefarzt der Psychosomatik ab, der die letzten 17 Jahre das rein psychosomatische Behandlungsangebot engagiert aufgebaut und geleitet hat. Das Direktorium dankt Herrn Dr. Burg für die sehr erfolgreiche Etablierung der Psychosomatik am Krankenhaus Saarburg. Er wird sich nun auf die Leitung der Inneren Abteilung mit der dort neu angeschlossenen Geriatrie konzentrieren können.
Der neue Chefarzt Thomas Hudson ist Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie mit 20-jähriger klinischer Erfahrung. Er besitzt damit die so wichtigen persönlichen Voraussetzungen für die Weiterbildung von Ärztinnen und Ärzten im Fachgebiet Psychiatrie und Psychotherapie, die nun auch im Kreiskrankenhaus Saarburg in diesem Fachgebiet ihre Facharztausbildung machen können. 
Das Kreiskrankenhaus Saarburg hat das Behandlungsangebot seiner psychosomatischen und psychiatrischen Abteilung erweitert und 2020 eine weitere Station mit 20 Betten zur vollstationären Behandlung eröffnet. Hier werden Erwachsene jeden Alters in beruflichen und privaten Lebenskrisen sowie das gesamte Spektrum psychiatrischer und psychosomatischer Krankheitsbilder behandelt. 
„Wir sind froh mit Herrn Hudson einen so erfahrenen Chefarzt für unser Haus gewonnen zu haben. Das Krankenhaus verfügt aktuell über 40 Betten für Psychosomatik, Psychiatrie und Psychotherapie sowie über die bereits seit 20 Jahren etablierte Tagesklinik für Psychiatrie und Psychotherapie mit 20 Plätzen. Im aktuellen Landeskrankenhausplan stehen dem Kreiskrankenhaus weitere 20 vollstationäre Betten zur Verfügung, die nach und nach in Betrieb genommen werden“, so Verwaltungsdirektor Matthias Gehlen.