Besucherstopp im Seniorenzentrum Saarburg unausweichlich

Die Zahl der auf Covid-19 getesteten Bewohner des Seniorenzentrums Saarburg hat sich auf 19 erhöht. Das Geschehen ist weiterhin auf das zweite Obergeschoss konzentriert. Den Bewohnern geht es den Umständen entsprechend gut. Das Gesundheitsamt und das zuständige Landesamt stimmten dem Vorschlag der Heimleitung zu, einen sofortigen Besucherstopp für das gesamte Seniorenzentrum zu verhängen, um so weitere Infektionsketten zu reduzieren. Der Besucherstopp gilt zunächst für die Dauer von 14 Tagen. Wenige Ausnahmen sind in Absprache mit der Heimleitung möglich. „Auch, wenn dieser Schritt für unsere Bewohner und auch deren Angehörige eine ganz erhebliche Einschränkung bedeutet, so ist es dennoch unsere Aufgabe, die anderen Bewohner und auch unsere Mitarbeiter vor weiteren Ansteckungen zu schützen und handlungsfähig zu bleiben.“, sagt Verwaltungsdirektor Matthias Gehlen. 
Entdeckt wurde das Virus am vergangenen Donnerstag zunächst bei einer Patientin, die wegen erhöhter Temperatur getestet worden war. Alle positiv getesteten Bewohner wurden separat untergebracht. Im Seniorenzentrum St. Franziskus werden schon seit längerem alle Mitarbeiter und Bewohner regelmäßig auf Covid-19 getestet. Durch strenge Isolierungs- und Hygienemaßnahmen setzen die Beschäftigten des Seniorenzentrums mit großem, aufopferungsvollen Einsatz alles daran, weitere Übertragungen zu verhindern.