Großzügige Geste der Wertschätzung an die Mitarbeiter des Krankenhauses

Ute Boesen und Niko Boesen, Geschäftsführer des Hotel Restaurant St. Erasmus in Trassem übergaben jüngst dem Direktorium und Betriebsrat, stellvertretend für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kreiskrankenhauses und Seniorenzentrums Saarburg, selbstgemachte Nudeln. „Viele liebe Nachrichten von unseren Gästen haben uns erreicht und wir haben gemerkt, wie viel äußere Wertschätzung für die Arbeit einem hilft, positiv mit solchen Krisen-Situationen umzugehen,“ so Niko Boesen. „Deshalb haben wir beschlossen, diese Wertschätzung weiterzugeben. Sofort ist uns das Saarburger Kreiskrankenhaus eingefallen mit den Menschen im Gesundheitswesen, die nun vor besonders herausfordernden Zeit stehen.“ Ute Boesen ist dem Krankenhaus zudem persönlich sehr verbunden, da sie über 10 Jahre als stellvertretende Laborleiterin im KKH beschäftigt war.

Drei Mitarbeiter des Hotels haben in 5 Tagen ca. 700 Packungen Nudeln produziert, die sonst als Abschiedsgeschenk an die Gäste verteilt werden.

Verwaltungsdirektor Matthias Gehlen bedankte sich im Namen aller Mitarbeiter für die großzügige Geste des Hotels, das trotz Betriebsschließung und wirtschaftlich herausfordernden Zeiten Zuversicht und Zusammenhalt in der Region zeigt.